Bürstenmassage

MassagebuersteBürstenmassage Die Bürstenmassage ist eine Form der Körperpflege, wobei die Haut mit Hilfe von speziellen Bürsten massiert wird. Diese Bürsten bestehen bei der Bürstenmassage entweder aus Naturhaar oder es werden Luftschwämme oder Massageprodukte aus rauem Naturfasergewebe, wie Hanf oder Sisal verwendet. Diese sind somit besonders hautverträglich und angenehm. Bei dieser Behandlung wird immer auf der rechten Körperseite mit kreisförmigen Bewegungen begonnen, die immer zum Herzen hin ausgeführt werden müssen. Zunächst wird mit der Bürstenmassage an den Beinen begonnen und zwar zunächst an der Innen- und dann an der Außenseite, von den Waden an nach oben. Genau so wird auch bei den Armen verfahren: auf der rechten Seite beginnen und dann in Längsrichtung von der der Hand zur Schulter bürsten, ebenfalls erst außen und dann innen. Das ganze wird dann am linken Arm wiederholt.

Nun geht es weiter mit der Brust. Hierbei ist zu beachten, dass immer von oben nach unten, entlang der Rippen zum Brustbein gebürstet wird. Da die Brustwarzen besonders empfindlich sind, werden diese bei der Brustmassage ausgespart. Zum Schluss der Bürstenmassage wird dann der Bauch behandelt, wobei die Bürste kreisförmig im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel geführt wird. Um das Wohlbefinden nach einer Bürstenmassage noch zu steigern, sollte die Haut abschließend mit Öl oder Creme eingerieben werden. Eine Bürstenmassage kommt meisten dann zum Einsatz, wenn der Kreislauf  und die Organe angeregt und der Blutdruck reguliert werden soll. Die Bürstenmassage kann dabei dann vegetativ beruhigend wirken.


Ähnliche Artikel
Hausmittel bei Erkältung
Wie funktionieren eigentlich Fettzellen?
Abnehmen mit Grünem Tee
Tipps zur Stärkung des Immunsystems
Wellnessbäder in Deutschland

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *