Shiatsu-Massage

Die Shiatsu-Massage ist ursprünglich aus China, eine Fingerdruckmassage, die in Japan weiter entwickelt wurde, bei der nur mit dem Daumen, den Fingern und den Handtellern behandelt wird. Die aus den traditionellen Erkenntnissen der chinesischen Medizin und den modernen Behandlungstechniken besteht. Die Shiatsu-Massage dient der Förderung der Lebensenergie im Körper, im Japanischen auch „Ki“ genannt, der Lebensfreude, der Gesundheit und der Erlangung der Sinneskontrolle. Bei einem Ungleichgewicht des Energiesystems, das sich durch Krankheiten, Schmerz oder Unwohlsein äußert, hilft die Shiatsu-Massage bei der Überwindung.

ShiatsuIm Zwanzigsten Jahrhundert durfte die Shiatsu-Massage nur angewandt werden um angenehme und lustvolle Gefühle hervorzurufen. Die Shiatsu-Massage ist für jeden Menschen jeden alters geeignet, da es eine sehr sanfte Methode der Körperarbeit ist und sich ganz auf den jeweiligen Menschen und seinen Energetischen Zustand einzustellen. Die Shiatsu-Massage wird in der Regel auf dem Boden auf einer Matte nach japanischer Tradition praktiziert. Da die Shiatsu-Massage eine Ganzkörperbehandlung ist sollte der/die Kunde/Kundin bequeme und wärmende Kleidung tragen, da die Körpertemperatur bei einer tiefen Entspannung sinkt. die Shiatsu-Massage dauert etwa eine Stunde und es ist empfehlenswert eine ganze Serie von Behandlungen durchführen zu lassen ( einmal die Woche oder alle vierzehn Tage ) , da sich die Wirkung aufbaut und so länger anhält.


Ähnliche Artikel
Entspannung garantiert: Die Kopfmassage
Cellulite Massage
Thai-Massage
Bürstenmassage
Lomi-Lomi Massage

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *