Fake Wimpern Step by Step

Fake Wimpern sind für den Diva-Style unverzichtbar und können das glamouröse I-Tüpfelchen eines jeden Make-Ups darstellen. Doch sehen die Beauty-Accessoires auch noch so reizvoll aus, im Bad können sie einen zur schieren Verzweiflung bringen. Wir verraten Ihnen, wie sie die sexy Fake-Wimpern richtig anbringen und was Sie dafür brauchen.

Was sie brauchen:

Fake WimpernFake-Wimpern Do-it-yourself: -falsche Wimpern Ihrer Wahl (achten Sie hierbei darauf, dass kleine Wimpernbüschel oder nur halblange Fake-Wimpern natürlicher aussehen)

-Wimpernkleber (falls der nicht bei den Kunstwimpern dabei ist)

-Wimpernzange

-Pinzette

-schwarze Mascara

-schwarzen Eyeliner

-Wattestäbchen

Vorbereitung: Um die Wimpern später gut anbringen zu können, gibt es ein hilfreiches und günstiges Werkzeug: nehmen Sie ein Wattestäbchen und schneiden ein Ende ab. Dann legen Sie es für später parat.

Schwung: Da Kunstwimpern meistens kunstvoll geschwungen sind, müssen erstmal die eigenen Wimpern in Schwung gebracht werden. Dafür die Wimpernzange am Ansatz ansetzten und ca. 5 Sekunden geschlossen halten. Bei dickeren Wimpern den Vorgang wiederholen. Tipp: Wenn Sie die Wimperzange mit einem Fön erhitzen, hält das Ergebnis wesentlich länger an.

Fake-Wimpern: Die Kunstwimper vorsichtig mit der Pinzette aufnehmen. Wenn Sie Fake-Wimpern haben, die zu einer Seite hin voller werden, greifen Sie die Wimper mit der Pinzette am fülligeren Ende. Dann an der Unterseite den Kleber auftragen und kurz antrocknen lassen. Dabei wird das Ergebnis besser, wenn die Klebeschicht nur ganz dünn aufgetragen wird. Dann die Wimper mit der Pinzette vorsichtig so nah wie möglich an den Wimperrand anlegen. Behalten Sie hier die Geduld und nehmen Sie ruhig mehrere Anläufe, bis die Wimper genau an der richtigen Stelle sitzt. Dabei sollte für den Diva-Augenaufschwung der das Ende der Fakewimpern am Augenaußenwinkel ein wenig über das Ende der natürlichen Wimpern hinausgehen. Dann mit dem abgeschnittenen Wattestäbchen die Wimper vorsichtig andrücken.

Finish: Um die Übergänge der künstlichen Wimpern zu kaschieren, sollten sie unbedingt Lidstrich am oberen Wimpernrand aufmalen. Einen zusätzlichen Effekt ergibt sich, wenn Sie den Lidstrich schwungvoll über den Außenwinkel hinaus sanft ausdünnen.

Jetzt nur noch kräftig mit schwarzer Mascara tuschen. Hierbei versuchen, die künstlichen mit den natürlichen Wimpern in einander zu tuschen. Fertig ist der Divenlook.

Tipp: Wenn Sie Ihre Fake-Wimpern gerne wieder verwenden möchten, wachsen Sie einfach nach Gebrauch den Kleber und die Tusche mit Alkohol ab. Dann kann man die Kunstwimpern beliebig oft verwenden.


Ähnliche Artikel
Permanent-Make-up
Dekorative Kosmetik – Die Basics
Die besten Tipps für schöne Wimpern
Rouge richtig auftragen
Die besten Tricks für mehr Volumen im Haar Teil I
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *