Sugaring

SugaringSugaring, auch Sugar waxing oder Persian waxing genannt, ist eine Methode der Haarentfernung, die nicht nur absolut kostengünstig, sondern auch sehr unkompliziert selbst durchzuführen ist. Dabei funktioniert Sugaring ähnlich wie das Wachsen; Der Vorteil ist aber, dass die Zucker-Mischung nicht so stark an der Haut anhaftet und Sugaring daher von vielen Frauen als weniger schmervoll empfunden wird. Ein weiterer Vorteil: Reste lassen sich einfach mit Wasser entfernen.

Das Sugaring ist eine Jahrhunderte alte ägyptische Tradition und wird heute vor allem in arabischen Ländern, wie dem Iran, praktiziert.

Dabei lässt sich die Sugaring-Paste zur Haarentfernung mit gebräuchlichen Lebensmitteln, wie Zucker, Zitronensaft, Speisestärke, oder Sirup einfach selbst herstellen. Die richtige Zusammensetzung erfordert jedoch einige Übung (Tipps siehe unten) und viele Frauen ziehen die Sugaring- Behandlung bei der Kosmetikerin vor.

Sugaring zum Selbermachen

2 Tassen Wasser, ¼  Tasse Zitronensaft, ¼ Tasse Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur kochen, bis das Gemisch eine dunkelbraune Tönung annimmt. Dann die Flüssigkeit in ein Glas geben und kurz abkühlen lassen. Achtung: Da Sie nicht die ganze Paste benötigen werden, können Sie die Sugaring-Mischung in Zukunft noch mal in der Mikrowelle aufwärmen, das Gefäß muss also Mikrowellen fest sein. Dann zerreißen Sie sauberen und eher fein gewebten Baumwollstoff in einige Streifen.

Die zu enthaarende Fläche sollte sauber und absolut trocken sein. Damit die Paste noch weniger an der Haut anhaftet und die Haut nicht austrocknet, sollte man vor der Sugaring- Behandlung etwas Baby-Puder aufstäuben.

Testen Sie vorsichtig an Ihrer Handfläche, ob das Gemisch ausreichend abgekühlt ist. Achtung: Achseln und Bikini-Zone sind wesentlich empfindlicher, als die Handflächen, deswegen unbedingt lange genug abkühlen lassen. Sollte das Sugaring-Gemisch eine Temperatur erreicht haben, bei der Sie sich nicht mehr verbrennen, können Sie die Paste kleinflächig mit einem stumpfen Buttermesser oder der Rückseite eines Löffels (nicht zu dick) auftragen. Die Fläche anschließend mit den Streifen aus Baumwollstoff abdecken und diese kurz antrocknen lassen. Dann schnell und bestimmt die Streifen abreißen.


Ähnliche Artikel
Augenbrauen zupfen: Die Fadenmethode
Dauerhaft Haare entfernen
Informationen zur Haarentfernung
Haarentfernung durch Trockenrasur
Wachs
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *