Was ist eigentlich die Thymusdrüse?

ThymusdrüseFühlen Sie sich wieder schlapp, gestresst und kränklich? Sind sie ungewöhnlich oft müde und ausgelaugt? Daran müssen nicht nur das Arbeitspensum, anstrengende Aufgaben oder Familienprobleme Schuld sein. Ein menschliches Organ, das ausschlaggebend für unsere Abwehrkräfte und damit für unser Wohlbefinden ist, ist die Thymusdrüse.

Der Thymus ist ein Organ des lymphatischen Systems, das alle Säugetiere besitzen. Beim Menschen liegt die Thymusdrüse unter dem Brustbein oberhalb des Herzens. Während sie bei Säuglingen und Kindern relativ zum Körpergewicht groß ist und eine wichtige Aufgabe erfüllt, bildet sie sich im Jugendalter zurück.

In der Thymusdrüse werden Zellen aus dem Knochenmark in sogenannte T-Lymphozyten umgewandelt und so geprägt, dass sie zwischen körpereigenen und körperfremden Stoffen unterscheiden können. Nach dieser „Schulung“ durch den Thymus sorgen die Abwehrzellen dafür, dass Krankheitserreger bekämpft werden. In den ersten Jahren eines Menschenlebens ist die Thymusdrüse besonders aktiv. In der Pubertät hat der Körper jedoch ein ausreichend großes Reservoir an T-Lymphozyten angelegt und die Drüse bildet sich zurück. Bei Erwachsenen ist der Thymus klein und besteht hauptsächlich aus Fettgewebe. Im Krankheitsfall kann er jedoch reaktiviert werden und neue Abwehrzellen produzieren.

Thymusdrüse klopfen, das Immunsystem stärken

In der Heilkunde wird davon ausgegangen, dass die Thymusdrüse angeregt werden kann, um das Immunsystem zu stärken. Wenn sie stimuliert wird, um wie in der Kindheit zu funktionieren, soll sie der Theorie nach die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers fördern. Die Thymusdrüse klopfen soll so bewirken, dass wieder neue T-Lymphozyten ausgeschüttet werden. Dafür wird einmal täglich auf das Brustbein oberhalb des Herzens (etwa fünf Zentimeter unter dem Schlüsselbein) geklopft. Das Klopfen sollte nicht zu kräftig sein – es sollen schließlich keine blauen Flecken entstehen – und einige Sekunden lang wiederholt werden. Heilpraktiker glauben, dass damit auch der Energiefluss im Körper verbessert und damit das allgemeine Wohlbefinden gefördert wird. Oft entsteht nach dem Klopfen der Drang, tief durchzuatmen. Dies ist ein Zeichen der körperlichen Entspannung und Beginn des Stressabbaus.


Ähnliche Artikel
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

One Trackback

  • Kleine Tipps gegen Stress für Jedermann | WON+80
    31. März 2010 | Permalink |

    [...] Abklopfen der Thymusdrüse Die Thymusdrüse liegt hinter dem Brustbein, etwa mittig des Brustkorbs. Sie bildet Abwehrzellen und Hormone, doch [...]

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *