„Fraxeln“ gegen große Poren

Große PorenDie Größe der Hautporen ist genetisch veranlagt. Während sie bei Menschen mit feiner, glatter Haut nicht sichtbar sind, haben andere große, geweitete Poren, die sie als unangenehm empfinden. Insbesondere an Körperstellen wie Nase, Kinn und Rücken neigen viele von uns zu großporiger Haut. Bis vor einigen Jahren konnte man nicht viel gegen dieses Phänomen machen – die Haut sauber halten, keine fetthaltigen Produkte verwenden und ausgiebig Feuchtigkeit zuführen. So beugt man Unreinheiten vor, die die Poren noch auffälliger machen. Auch Gesichtsmasken können die Poren – jedenfalls zeitweise – verkleinern, denn die hautstraffende Wirkung bewirkt ein Zusammenziehen der Poren. Dies hält jedoch nicht lange an. Für diejenigen, die die grobporige Haut wirklich als Belastung empfinden, gib es zum Glück inzwischen eine neuartige Methode, die gegen große Poren hilft: Der Fraxel-Laser.

Der Fraxel-Laser gegen große Poren

Der Fraxel-Laser (eigentlich Fractional Laser) ist eine erste vor wenigen Jahren entwickelte Methode der ästhetischen Chirurgie, bei der winzige Laserpunkte tief unter die Haut dringen. Sie kommt nicht nur gegen große Poren sondern auch gegen Pigmentflecken, feine Falten, kleine Narben und andere Hautschäden zum Einsatz. Anders als herkömmliche Laserbehandlungen richtet sich der Fraxel-Laser auf mikroskopisch kleine Hautareale und lässt die umliegende Haut unberührt. Er dringt durch die oberste Hautschicht und nimmt in der zweiten Schicht, der Dermis, Korrekturen vor, die die Kollagenproduktion der Haut anregen und alte oder beschädigte Hautschuppen abstoßen. Der äußere Schutzmantel der Haut bleibt dabei intakt.

Große Poren: Behandlung

Um die großen Poren effektiv zu verkleinern, sind mehrere Sitzungen notwendig. Eine Sitzung dauert, je nach zu behandelnder Fläche, etwa eine halbe bis eine Stunde. Der Patient verspürt meist ein leichtes Brennen, das aber durch das Auftragen einer betäubenden Creme gemildert wird. Nebenwirkungen sind unwahrscheinlich und die Erholungszeit nach der Behandlung sehr kurz. Allerdings ist das Gesicht oft für mehrere Tage gerötet und  es kann zu Schwellungen kommen. Außerdem blättern sich die alten Hautschüppchen nach einigen Tagen ab, bevor die neue, frische und glatte Haut zum Vorscheinen kommt.

Als Behandlung gegen große Poren hat sich der Fraxel-Laser als wirksam bewiesen. Allerdings ist diese Methode auch recht kostspielig und kann weit über 500 Euro kosten.


Ähnliche Artikel
Frutels gegen Pickel
5 Tipps für schöne Haut
Tricks gegen Tränensäcke
Die Fisch-Pediküre
Fußpflege: Hornhaut entfernen
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *