Schöne Beine mit Camouflage

Camouflage für BeineDer Traum im Sommer: Schlanke, gebräunte Beine, die im Schwimmbad und am Strand, in Minirock und Hotpants zur Schau gestellt werden können. Aber mit wirklich perfekten Beinen ist kaum jemand gesegnet. Selbst wenn die Waden durch regelmäßiges Fahrradfahren stramm sind und die Oberschenkel durch Fitnessübungen gestählt, tauchen auch an den Beinen immer wieder geplatzte Äderchen, Besenreißer, bläuliche Flecken und andere Hautunreinheiten auf. Wenn im Sommer Strumpfhosen zur Qual werden, bietet Camouflage Make-up eine gute Alternative um Rötungen, Narben und Kratzer zu kaschieren.

Unerhörte Abdeckkraft sorgt für schöne Beine

Camouflage Make-up wird ähnlich wie eine Foundation angewandt. Allerdings unterscheidet es sich von herkömmlicher Grundierung durch seine wirkungsvolle Deckkraft. Camouflage Make-up besteht zu 55% aus Pigmenten und kaschiert damit sogar Tätowierungen und Narben. Zusätzlich ist das Spezialmakeup, das auf pflanzlichen Wachsen und Ölen basiert, sehr hitzebeständig und verläuft auch bei Wärme und längerem Tragen nicht. Wasserfeste Varianten eignen sich zum Besuch im Schwimmbad.

Die Make-up Camouflage versteckt zuverlässig alle auffälligen Hautveränderungen – nicht nur an den Beinen, sondern auch an allen anderen Körperstellen.

Insbesondere für Menschen, die durch schwere Hautmakel psychisch belastet sind, stellt Camouflage eine Erlösung dar. Medizinisches Camouflage Make-up hält besonders gut und kommt nach Operationen, bei Brandwunden, großen und verfärbten Muttermalen und auffälligen Narben zum Einsatz. Wenn ein hoher Leidensdruck besteht, kann das Make-up sogar vom Arzt verschrieben werden – die Krankenkassen zahlen in diesem Fall.

Make-up für schöne Beine: Anwendung

Camouflage Make-up wird wie Foundation in dünnen Schichten auf die gereinigte, trockene Haut aufgetragen. Vorher sollte es auf dem Handrücken geschmeidig gemacht werden. Reicht eine Schicht nicht, kann eine weitere zugefügt werden. Fixiert wird das Make-up zum Schluss mit Puder. Um blaue Verfärbungen abzudecken, eignet sich Camouflage mit Gelbstich. Für rote Äderchen leisten grüne Töne den besten Dienst. Besonders praktisch: Verschieden Farben können gemischt werden, um den gewünschten Ton zu erreichen. Wie für anderes Make-up gilt auch für Camouflage, dass die richtige Farbe dem eigenen Hautton möglichst nahe kommen sollte. Camouflage Make-up kommt, da es oft medizinisch eingesetzt wird, meist ohne Parfüm und andere Zusatzstoffe auf und ist deswegen für Allergiker besonders geeignet.


Ähnliche Artikel
Neu beim Friseur: Strähnchen Painting
Bobbi Brown Kosmetik: Produkt-Launch
Wahl zur Miss Olympia Winterspiele 2010
Frisur-Anleitung: Gisele Bündchens Sommer-Look
Frisur-Anleitung: Bob ohne Schere

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *