Eau de Cologne

Eau de CologneDie Ursprünge des Eau de Cologne gehen auf den damals in Köln ansässigen Italiener Johann Maria Farina (1685-1766) zurück, der Köln zu Anfang des 18. Jahrhunderts mit seinem Parfüm als Duftstadt weltberühmt werden ließ. Das Eau de Cologne revolutionierte im Jahre 1709 die damalige Welt des Parfüms und wurde schnell zum beliebtesten Duft auf den Höfen des 18. Jahrhunderts. So ließen sich  zum Beispiel auch Napoleon und Goethe von dem damals so neuartigen Eau de Cologne begeistern.

Inhaltsstoffe des Eau de Cologne sollen unter anderem Öle von Orange, Zitrone, Zeder, Bergamotte, sowie verschiedene Kräuter sein. Johann Maria Farina selbst beschrieb das Eau de Cologne als den Duft von einem „Italienischen Frühlingsmorgen nach dem Regen“.

Eau de Cologne – das Original?

Seit Anfang des 18. Jahrhunderts führte Johann Maria Farina zusammen mit seinem Bruder das Unternehmen Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz GmbH in Köln, von wo aus das Eau de Cologne über den Rhein in die ganze Welt verschifft wurde. Bis heute wird das Unternehmen an Ort und Stelle weitergeführt und darf sich stolz als die älteste noch bestehende Eau de Cologne Fabrik überhaupt bezeichnen. Bemerkenswert ist auch, dass das Unternehmen seit nun über 300 Jahren, vollständig im Besitz der Familie Farina blieb.

Da das Eau de Cologne den Farinas bald enorme Geldsummen einbrachte, versuchten die unterschiedlichsten Parfümeure den Duft zu kopieren. Weil das Markenrecht damals aber nur kaum geschützt werden konnte, vermehrten Plagiatoren sich rasant, wobei besonders Wilhelm Mülhens den Handel mit „Franz Farina-Firmen“ verstand. Als in einem Pariser Prozess der Name „Franz Farina-Firmen“ verboten wurde, taufte Wilhelm Mülhens sein Parfüm um: Es wurde zum – noch heute sehr erfolgreichen – „4711“, der damaligen Hausnummer des Unternehmens. Mit moderner Chemie und Technik konnte „4711“ wesentlich preisgünstiger verkauft werden und verbreitete sich so, besonders nach den beiden Weltkriegen, in noch nie gekanntem Ausmaß. Die Eigentümer des „4711“, die Familie Mülhens, verkaufte das Unternehmen im Jahre 1994 an die Wella AG in Darmstadt. Heute befindet sich „4711“ im Besitz des deutschen Unternehmens MÄURER&WIRTZ.

Es gilt nun zwischen Eau de Cologne und Original Eau de Cologne zu unterscheiden: Die mangelnden Lizenzrechte zu Anfang des 18.Jahrhunderts trugen dazu bei, dass das Eau de Cologne mannigfach nachgeahmt wurde. Aufgrund der Vielfalt der verschiedenen Eau de Cologne – Düfte, gilt der Begriff Eau de Cologne heute nunmehr als Gattungsbegriff für einen leichten Duft. Der Begriff Original Eau de Cologne dagegen darf nur von Kölner Herstellern verwendet werden.


Ähnliche Artikel
Grasse – die Welthauptstadt des Parfüms

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *