Agyness Deyn: Ein-Frau-Trend-Fabrik

THE CINEMA SOCIETY and D&G host screening of THE TWILIGHT SAGA: NEW MOONIn ist was out ist. Agyness Deyn, DAS britische Supermodel schlecht hin, ist vor einigen Jahren mit ihrem wahllos durcheinander gewürfelten Street-Style Outfits  in den Model-Olymp emporgestiegen und denkt gar nicht daran die Rolltreppe nach unten zu besteigen. Als neue Kate Moss der Myspace-Generation wird das mal dunkle, mal platinblonde Inseläffchen aus Manchaster gehandelt. Fashionistas dieser Welt hecheln bei ihrem Anblick mit ihren in Pink geknebelten Chihuahuas um die Wette. Da weiß man oft nicht, wem man denn nun jetzt zuerst das Leckerchen hinwerfen sollte.

Agyness Deyn: Frittenbude und Ekelfuß

Die Begeisterung für dieses Ausnahme-Modell ist sogar nachvollziehbar. Jemand der vor seiner Karriere in einer Fritten-Bude geschuftet hat und seine Füße selbst erfrischend ehrlich als unschön bezeichnet, wer könnte diesem Charme schon widerstehen?

Das Erfolgsrezept von Aggy ist ganz simpel. Wenn alle um dich herum einen auf abgehobenes Mager-Posh-Babe in Haute Couture machen, dann sei schlau und komme in abgewetzten Straßenklamotten à la Hinterhof-Rock-Groupie und werde reich, reich, reich. So einfach ist das Geheimrezept. Nischen erkennen, darum geht es Ladies. Das können euch auch Magnaten wie Richard Branson und Bill Gates bestätigen. Zugegeben, ganz so neu ist diese Masche nicht mehr, aber immer noch ein höchst wirksames Rezept. Man siehe nur Alice Dellal.

Stiel-Idol von Agyness Deyn: ihre Durchlaucht, die Queen

Agyness Deyn reiht sich ein in die Riege des „Brit Pack“ Alexa Chung, Lilly Allen, Daisy Lowe und den Geldorf Schwestern, ohne dabei an Glanz und Aufmerksamkeit zu verlieren. Sie ist wohl sogar das erfolgreichste der britischen It-Girls. Kein Wunder. Wer Queen E. als Styling-Vorbild bezeichnet, der kann gar nicht anders als eine steile Karriere in der Modewelt hinlegen, selbst wenn er wollte. Schließlich gehören der Frau alle Schwäne Englands. Schwäne stehen für Eleganz und Schönheit…merkt ihr es? Ganz klar, hier gibt es einen Zusammenhang. „I love her Babour jacket and welly thing when she goes out walking her dog“, erklärt Agyness Deyn. Eine Verehrung der Monarchien, die zu einer recht eigensinnigen Mischung aus alten Flohmarkt-Möbeln, königlichen Erinnerungsstücken und den Sex Pistols führt. Ein Stiel so unkonventionell, schräg und schlacksig wie ihr eigenes Styling auch. Höchst sympathisch diese Agyness Deyn, weil meschugge oder „bonkers“, wie die Briten zu sagen pflegen. Ach, so eine sympathische Sprache dieses Englisch.

Weiter geht’s mit “Agyness Deyn: Ein-Frau-Trend-Fabrik” 2/3.


Ähnliche Artikel
Agyness Deyn: Ein-Frau-Trend-Fabrik
Agyness Deyn: Ein-Frau-Trend-Fabrik
Agyness Deyn: Ein-Frau-Trend-Fabrik
Web Server's Default Page
Web Server's Default Page

This page is generated by Plesk, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

You can do the following:

  • Create domains and set up Web hosting using Plesk.
What is Plesk

Plesk is a hosting control panel with simple and secure web server and website management tools. It was specially designed to help IT specialists manage web, DNS, mail and other services through a comprehensive and user-friendly GUI. Learn more about Plesk.

One Trackback

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *