Cheerleader Kostüm

Cheerleader KostümGebt mir ein „H“, gebt mir ein „E“, gebt mir ein „L“, gebt mir ein „A“, und wenn möglich noch ein „U“. Helau! Go  ihr Jecken, Go! So, jetzt sind wir alle aber motiviert. Du heiliges Posaunenrohr. Diese Cheerleader sind eben Hardcore-Rampensäue und Motivationskünstler. Dieser Magie kann sich niemand entziehen. Puschel schwingend und Cheers schreiend durch die Massen zu turnen, insgeheim hat sich doch fast jedes Mädchen auf den Platz inmitten der A-List-Mädels der Schule hinein fantasiert. Bis ihr bewusst wurde, dass diese Verrenkungen bei ihr selbst unweigerlich zu einem schnellen Tod oder Verlust diverser Gliedmaßen führen würden. C’est la vie. Dafür gibt es ja solche Maskeraden wie Karneval. An solchen Tagen kann man seinen Traum vergangener Zeiten noch leben. Es lebe der Karneval!

Cheerleader Kostüm: Make-up

Eine Cheerleaderin unterstützt ihr Team so gut es geht. Das heißt sie trägt auch die Mannschaftsfarben. Daher sollten das Make-up und insbesondere der Lidschatten immer möglichst auf das Cheerleader Kostüm abgestimmt sein. Rote Lippen liegen zurzeit im Trend und peppen jedes Cheerleader Make-up auf. Ansonsten geht aber auch die unschuldige Schulmädchen Variante mit ein wenig Lipgloss und wenig Schminke. Bei Sport-Groupies ist es auch denkbar das Symbol des geliebten Sport-Teams auf die Wange zu pinseln.

Cheerleader Kostüm

Bei der Transformation in eine Cheer-Sport-Maschine mit Puscheln ist ein professionelles Cheerleader Kostüm sehr hilfreich. Solch eine Cheerleader Uniform gibt es in jedem guten Faschingsladen. Allerdings ist auch die Trainingsvariante denkbar. Da dürfen es dann auch ruhig einfach kurze Shorts und knappe Oberteile sein. Wer das lässigere Cheerleader-Styling  vorzieht, der wählt ein ganz normales T-Shirt, das locker über die Trainingshose fällt. Eine andere Fußbekleidung als Turnschuhe ist indiskutabel und kommt bei einem Cheerleader während der Arbeitszeit nicht in Frage.

Cheerleader-Kostüm-Accessoires

Cheerleader sind für ihre Puschel bekannt. Daher sollten diese zum Karnevalsfest mitgeführt werden. Vielleicht überlegt sich der ein oder andere ja einen passenden Cheer. So lassen sich schließlich Menschen noch beeindrucken. Und wer weiß, vielleicht eröffnen sich einem spontan ganz neue Berufsfelder.

Ein weitverbreitetes Accessoire sind ebenso die Kniehohen weißen Socken. Ein Schmuckstück für jedes Cheerleader-Bein. Kurze Tennissocken erfüllen jedoch gleichermaßen den Cheerleader- Dress-Code.

Profi-Sportler tendieren meist dazu ihre Haare zu einem Zopf zu binden, damit die ganze Mähne nicht im Gesicht landet und die Sicht versperrt.  Das kann unter Umständen äußerst schmerzhaft verlaufen. Viele Cheerleader lösen das Problem in dem sie bunte Bänder ins Haar binden. Das wirkt verspielt und erfüllt dennoch seinen pragmatischen Zweck. Allerdings sieht man bei den Profi-Cheerleadern meist eine wallende offene Haarpracht. Sieht wohl auch beeindruckender aus wenn die Haare bei jeder Bewegung mitfliegen.

Auf Schmuck wird größtenteils verzichtet. So eine Kette kann sich bei gewissen Sprüngen leicht in eine schmerzhafte Peitsche verwandeln. Ab und zu wird dann doch auf Glitzer gesetzt und Kreolen an die Cheerleader-Löffel gehangen.  Tada, ein Cheerleader wart geboren. So einfach geht das.


Ähnliche Artikel
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *