Burgfräulein Kostüm

© Dream-Emotion - Fotolia.com

© Dream-Emotion - Fotolia.com

Burgfräulein galten als Edelfrauen im Mittelalter. Holde Ritter riskierten sogar ihr Leben um die Gunst der Miladies zu gewinnen. Kein Wunder, so ein Burgfräulein sieht schließlich auch recht fesch aus in ihren samtenen Gewändern aus Panné-Samt und luxuriösem Satin. Zudem kann ein Burgfräulein den Haushalt einer ganzen Burg praktisch alleine schmeißen. Ein Traum für die meisten Männer. Also wie sah so ein Burgfräulein eigentlich aus?

Burgfräulein Kostüm: Frisur

Damals gab es feste Vorschriften für das Haarkleid einer solchen Edelfrau. Je nachdem zu welcher Zeit im Mittelalter trugen edle Burgfräulein ihre Haare lockig und offen mit bunten Haarbändern und blumigen Haarreifen verziert oder flochten ihre Haare mit Hilfe von Haarnetzten zu Knoten, Hörnern sowie kunstvollen Haarmuscheln. Verheiratete Frauen bedeckten ihre Haare mit den unterschiedlichsten Hüten oder Hauben. Am bekanntesten ist wohl der Kegelförmige Hut an dem ein längeres Stück Tüll befestigt wurde. Ganz einfach selbst zu basteln aus einem Stück Pappkarton und Tüll.

Das Make-up viel eher schlicht aus. Burgfräulein sind schließlich keine überstylten Disco-Hühner sondern ernst zunehmende Burg-Managerinnen mit Stil. Daher sollte man auf all zu auffälliges Schminken verzichten. Am besten ist ein sehr natürlich wirkender Anstrich für eine schöne Haut, etwas roten Lippenstift um dem momentanen Make-up-Trend treu zu bleiben und rötliche mit Rouge akzentuierte Wangen. Smokey Eyes bieten sich hier eher nicht an.

Burgfräulein Kostüm

Samt, Tüll und Satin, das sind die Freunde einer Burgenfrau. Darin hüllt sie sich gerne. Da es solch reizende Kleider heutzutage gar nicht mehr gibt, empfiehlt es sich in Faschingsläden oder bei Online-Shops nach dem passenden Burgenfräulein Kostüm zu suchen. Feste Vorschriften gibt es dabei nicht. Erlaubt ist was gefällt. Allerdings muss das Burgfräulein-Kleid edel aussehen und dem Mittelalter angemessen. Puffärmel waren sehr beliebt und bodenlange Kleider selbstverständlich.

Burgfräulein- Kostüm-Accessoires

Ein Burgfräulein konzentriert sich vollkommen auf ihre Kopfbedeckung. Entweder flechtet sie sich bunte Haarbänder ins Haar oder setzt sich einen dicken Haarkranz aus Samt auf den Kopf. Auch Varianten mit Tüll waren damals sehr beliebt. Dabei wurden die Samtbänder unter dem Kinn zusammengebunden. Bei großen Kopfbedeckungen war das auch nötig um das ganze Kunstwerk auf dem Kopf zu behalten.

Bei einem Burgfräulein Kostüm kommt es allerdings nicht nur auf das richtige Make-up, die passende Frisur und das optimale Kleid an. Nein, ein Burgfräulein muss stets auf ihre Körperhaltung achten und sich ihrem Stand angemessen verhalten. Zumindest war das früher so. An Karneval hat das Burgfräulein frei und darf abfeiern bis der Arzt kommt. Schließlich braucht man einen guten Ausgleich im Leben. Also, amusez bien ihr Edelweiber!


Ähnliche Artikel
302 Found

Found

The document has moved here.


Apache/2.4.38 (Debian) Server at data.mylinkstate.com Port 80

One Trackback

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *