Frisur-Anleitung: Bob ohne Schere

Frisur-Anleitung BobDie meisten Frauen mit langem Haar lieben ihre Mähne. Schließlich ist langes Haar sehr variantenreich: Ob elegante Hochsteckfrisur, wallende Lockenpracht oder Sleek Look, mit langen Haaren lassen sich eine Unmenge von Frisuren zaubern. Dennoch – frei nach dem Motto „Jede will, was sie nicht hat“ – wünschen sich auch Langhaarige immer mal wieder eine kürzere Frisur. Aber der Gang zum Friseur und der Griff zur Schere fallen nicht leicht, das Nachwachsen dauert immerhin Monate. Aber Abschneiden muss auch gar nicht sein. Mit dem Faux Bob, dem falschen Bob, wird die Kurzhaaroptik geschaffen, ohne dass auch nur eine Strähne fällt.

Frisur-Anleitung: Faux Bob für Stufenschnitt

Der Faux Bob ist in letzter Zeit auch bei Stars und Sternchen beliebt. Michelle Obama und Eva Longoria sind nur zwei der Prominenten, die schon mehr als einmal mit der Frisur gesichtet wurden. Aber jetzt zur Frisur-Anleitung – denn die kann auch zu Hause leicht nachgemacht werden:

Am besten funktioniert der falsche Bob mit Haaren, die stark durchgestuft sind.

1. Als erstes wird die obere Schicht des Haares – wo die Stufen am kürzesten sind – mit einem Kamm abgetrennt und locker auf dem Oberkopf festgesteckt.

2. Dann wird das restliche Haar am unteren Hinterkopf zu einem lockeren Pferdeschwanz zusammengefasst.

3. Der Pferdeschwanz wird dann nach innen geknickt, durch das Haar oberhalb des Haargummis gezogen und am Hinterkopf festgesteckt.

4. Die obere Haarschicht wird nun hinuntergelassen und versteckt den hochgesteckten Pferdeschwanz. Weil die obere Haarschicht durch die Stufen kürzer ist, fällt nun nur noch das Haar, das etwa bis zum Kinn reicht, frei herunter.

Frisur-Anleitung für gerade geschnittenes Haar

Bei Haar, das nicht stufig geschnitten ist, ist der Faux Bob etwas aufwändiger. Das Oberhaar, das über den hochgesteckten Pferdeschwanz gekämmt wird, muss an Länge verlieren, um die Bob-Optik zu verwirklichen. Damit das untere Haar fester sitzt und weniger auffällt, kann es in zwei kleine Pferdeschwänze geteilt werden, die man einzeln hochsteckt. Das abgeteilte Oberhaar wird nun mit einem Lockenstab Strähne für Strähne in Locken gelegt. Dadurch verkürzt sich die Länge. Das Haar wird heruntergelassen und verdeckt nun die Pferdeschwänze. Mit Haarspray fixieren. Fertig.

Wie findet ihr dieses Haarstyling? Postet unten in den Comments-Bereich.


Ähnliche Artikel
Neu beim Friseur: Strähnchen Painting
Bobbi Brown Kosmetik: Produkt-Launch
Wahl zur Miss Olympia Winterspiele 2010
Frisur-Anleitung: Gisele Bündchens Sommer-Look
Frisur-Anleitung: tolle Tolle

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *