A – Kosmetik Glossar

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Abschminken

Möchte man verhindern, dass die Haut ihre persönliche Vendetta startet, sollte man sie jeden Abend vorm zu Bett gehen von unnötigem Ballast befreien. Wer sich schminkt muss sich auch abschminken. Da ist es der Haut egal, dass man gerade auf einer Party war und einfach hundemüde ins Bett fallen will. Die Haut abends zu säubern ist essentiell, möchte man verstopfte Poren vermeiden. Die führen nämlich meist zu lasziv feiernden Bakterien und dicken Eiterpickeln. Kein Wunder. Der ganze Talg, Schweiß, sowie Make-up Reste bilden zusammen mit den abgestorbenen Hautzellen eine Art Isolierschicht, die verhindert, dass die Haut atmen kann. Darunter macht sich dann das blanke Chaos breit. Spezielle Abschminkprodukte, wie Augen-Make-up-Entferner, Waschgel, Reinigungsmilch und Co, machen das Abschminkprozedere kinderleicht. Auf Seife sollte man dabei verzichten. Die trocknet die Haut eher aus. Am besten lässt man sich beim Kosmetiker oder Fachhandlungen individuell beraten, welche Reinigungsserie zu einem passt.

Abszess

Ein Abszess ist eine Endzündung, die sich durch Eiteransammlung bildet. Abszesse können unter anderem als Folge einer Operation oder eine Spritze entstehen.

Acry-Nails

Acryl Nails sind Kunstnägel, die aus einem Gemisch aus flüssigem und pulvrigem Acryl modelliert werden. So kann die Nageldesignerin sehr dünne und dennoch sehr belastbare Acry Nails oder auch Acrylnägel kreieren.

Aerobic

Aerobic ist eine Form von dynamischem Fitnesstraining. Eine Art Mischung aus Tanz zu motivierender Musik und Gymnastik. Kondition und Koordination werden trainiert. Oft sind es Choreografien, die von Aerobic Lehrern auf rhythmische Musik vorgeführt und von den Kursteilnehmern kopiert werden. Zwar sieht das Ganze eher spielerisch aus, ist jedoch ganz schön anstrengend und trainiert alle wichtigen Muskelgruppen.

Akne

Unter Akne leiden meisten Menschen in der Pubertät. Ein verstärkter Androgeneinfluss lässt die Gesichtshaut und Haut im Dekolté und Rückenbereich aussehen wie ein Streuselkuchen. Im Grunde genommen kann Akne jedoch in jedem Lebensalter auftreten. Sogar Säuglinge können von dieser Hautkrankheit betroffen sein. Die Haut ist ständig entzündet und spannt. Das Schlimmste was man dann tun kann, ist zu versuchen das Übel auszudrücken. Das resultiert meist in dicken Aknenarben. Es gibt verschiedene Arten von Akne. Je nach Art der Akne stimmt der Hautarzt die Behandlung ab. Bei Mädchen hilft in manchen Fällen die Einnahme der Pille. Ansonsten ist sehr auf Hygiene und die richtige Ernährung zu achten. Akne ist immer eine langwierige Angelegenheit und sehr belastend für das Selbstbewusstsein der Bertoffenen.

Akne inversa

Akne Inversa ist eine Krankheit und beginnt meistens in der Pubertät. Pusteln und Verkrustungen bilden sich, die sehr schmerzhaft werden können.

Aknenarben

Aknenarben entstehen indem man versucht Aknepickel selbstständig auszudrücken, oder wenn sich tiefere Hautschichten entzünden. Das passiert meist durch Bakterien die sich dort befinden. Bei einer Entzündung blutet der Körper. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen um den Körper vor dem Ausbluten zu schützen. So entstehen Gerinnsel, die sich wie eine schützende Decke über die Wunde legen. Blutet die Wunde nicht mehr, weiten sich di Blutgefäße wieder und transportieren mehr Blutzellen zu der Wunde. Die Folge sind Schwellungen und Rötungen. Nach einer Weil bildet sich neues Gewebe, welches eine Narbe verursacht. Als Betroffener sollte man stets auf Körperhygiene achten. Außerdem sollte der Kosmetiker der Einzige sein, der rum drücken darf.

Aloe Vera

Aloe Vera ist eine Pflanze, die für ihre Feuchtigkeit spendende Wirkung bekannt ist. Sie wird oft im Kosmetikbereich eingesetzt und beugt Entzündungen vor. Sie regt die Durchblutung an und verbessert die Sauerstoffversorgung der Haut. Auch zur Wundheilung bei kleineren Brandverletzungen kann Aloe Vera verwendet werden.

Anti-Aging

Viele Cremes haben sich heutzutage dem Anti-Aging verschrieben. Der Begriff Anti-Aging ist jedoch nicht gesetzlich geschützt. Daher kann die Kosmetikindustrie jeder beliebigen Creme diese Schärpe überwerfen. Damit sind Produkte gemeint, die die biologische Hautalterung hemmen sollen. Die meisten teuren Cremes sind nach Stiftung Warentest nichts weiter als reichhaltige Feuchtigkeitscremes. Denn Kosmetikpräparate können gar nicht tief genug in die Haut eindringen um dort Schäden zu reparieren, die durch freie Radikale, hormonelle Alterung und Umwelteinflüsse entstanden sind. Sonst müssten sie als Arzneimittel ausgewiesen werden und bräuchten eine spezielle Zulassung. Antioxidantien, wie Vitamin E und Tocotrienole sind jedoch ganz hilfreich im Kampf gegen ein faltiges Gesicht. Sie können die Entstehung von neuen Falten verlangsamen, indem sie freie Radikale neutralisieren. Bei bereits bestehenden Falten hilft nur das Skalpell oder sich so akzeptieren wie man ist.

Anti-Blemish

Ashtanga Yoga ist eine Form von Yoga bei dem Wellness und Workout kombiniert wird. Ashtanga Yoga gehört zu Hatha Yoga und zählt zu dessen schwierigsten und ausgefeiltesten Systemen.

Anti-Komedogen

Komedogen verheißt nichts Gutes. Es bedeutet nämlich so viel wie „Mitesser verursachend“. Viele Kosmetikbestandteile stehen unter Verdacht eben dieses zu tun. Tragen Kosmetikprodukte die Aufschrift anti-komedogen, so sind es meist leichte Cremes oder Lotionen, die nicht allzu fetthaltig sind und somit die Entstehung von Mitessern verhindern sollen. Allerdings gibt es dabei keine allgemeingültige Regel, da jede Haut individuell auf bestimmte Pflegeprodukte reagiert.

Antioxidanten

Antioxidantien auch Oxidationshemmer genannt, verhindern die Reaktion empfindlicher Moleküle mit Sauerstoff oder oxidierenden Chemikalien im Körper. Ihnen wird die Fähigkeit nachgesagt, freie Radikale zu neutralisieren, die Zellmembranen zerstören und zur Hautalterung beitragen. Antioxidantien gehören unter anderem zur Vitamin-E Familie, die hauptsächlich in Nüssen und Sonnenblumenkernen enthalten sind. Aber auch Datteln, Weintrauben und Cranberries sind reich an Antioxidantien, ebenso wie Zitrusfrüchte, Knoblauch, Tee, Kaffee, Tomaten, Gurken, Spargel, Kakao und viele andere Lebensmittel.

Aromatherapie

Unter Aromatherapie versteht man eine Behandlung mit ätherischen Ölen, die dafür sorgen soll, dass Körper, Geist und Seele im Einklang sind. Schon die alten Römer haben in duftenden Ölen gebadet und haben sie im Altertum der ganzen Welt vorgestellt. Aromamassagen mit ätherischen Ölen sind sehr angenehm. Dabei dringen die Wirkstoffe über die Haut in den Körper ein und gelangen so in den Blutkreislauf, das Lymphsystem und sogar zu den Organen. Eine solche Therapie kann sowohl Befindlichkeitsstörungen als auch Erkrankungen entgegenwirken und duftet extrem gut.

Ashtanga Yoga

Ashtanga Yoga ist eine Form von Yoga bei dem Wellness und Workout kombiniert wird. Ashtanga Yoga gehört zu Hatha Yoga und zählt zu dessen schwierigsten und ausgefeiltesten Systemen.

Augenmake-up

Make-up hat die Aufgabe die natürliche Schönheit zu unterstreichen und das Gesicht zu modellieren. Man kann es auch als farbliche und abwaschbare Gestaltung der Haut bezeichnen. Mit Hilfe von Concealern, Foundations, Highlightern, Rouge und Co können Unebenheiten kaschiert werden, bestimmte Partien hervorgehoben oder einfach farblich gestaltet. Das Erscheinungsbild einer Person wirkt so frischer und in der Regel ästhetischer. Make-up ist eine Untereinheit der Kosmetik. Augen Make-up bezieht sich somit auf die Betonung der Augenpartie. Sei es mit Eyeliner, Mascara, Lidschatten, Kajal oder Glitzer.

Augenringe

Dunkle Flecken unter den Augen, die wie Schatten aussehen, werden als Augenringe bezeichnet. Da die Haut an dieser Stelle sehr dünn ist und kaum Unterhautfettgewebe aufweist, deuten sich dort als erstes Vorgänge ab, die unter der Haut ablaufen. Meist sind Augenringe ein Zeichen von Müdigkeit, nach ein paar durchzechten Nächten oder auch einer Atopie (Schlafmangel). Drogenkonsum und Nikotin sind auch nicht besonders hilfreich. Chronisch wird die ganze Angelegenheit bei Allergien, Bindehaut-Entzündungen, Eisenmangel, Unterernährung und Umweltgiften. Augenringe können aber auch einfach genetisch bedingt sein oder eine Folge der natürlichen Hautalterung. Vorbeugend wirkt eine gesunde Ernährung mit ausreichend Eisen, viel Schlaf, frische Luft und eine möglichst ausgeglichene Lebensweise. Ein guter Concealer lässt Augenringe vorübergehend verschwinden.

Ausschlag

Ausschlag ist nicht gleich Ausschlag. Meist handelt es sich dabei um eine Entzündung der oberen Hautschichten. Sie kann entweder durch Allergien oder auch Hautkrankheiten ausgelöst werden und erfordert eine entsprechende Behandlung. Das Ekzem ist wohl die häufigste Art des Ausschlages.
Oft machen es chronisch wiederkehrende Ausschläge notwendig seine gesamte Ernährung umzustellen. Auch Sauberkeit ist unabdingbar. Die genauen Behandlungsmöglichkeiten passt der Arzt individuell an.

Ayurveda

Ayurveda ist eine Heilkunst, die vor allem in Indien, Nepal und Sri Lanka angewendet wird. Der Begriff ist aus dem indischen Sanskrit abgeleitet und bedeutet soviel wie Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft. Somit besteht Ayurveda aus Erfahrungswerten und einer Philosophie, die sich hauptsächlich auf die menschliche Gesundheit und Krankheiten konzentriert. Als alternative Medizin angewendet, zielt Ayurveda darauf ab ernsthafte Erkrankungen zu verstehen und den Auslöser für diese zu finden. Viele Pflegeprodukte orientieren sich an der traditionell indischen Heilkunst.

Hinterlasse eine Nachricht

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Your email is never shared. Required fields are marked *